Kontakt
1000 Zeichen verbleibend
0160-91237003 Weitere Informationen zur Nutzung
vom WhatsApp Support

Informationen zur Datenverarbeitung

Vor Eintritt in unser Unternehmen verarbeiten wir ihre personenbezogen Daten ausschließlich zum Zweck der Begründung eines Vertragsverhältnisses in gebotenem Umfang.
Während der Zeit Ihrer Beschäftigung bzw. nachlaufend werden ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung und/oder zur Beendigung des Vertragsverhältnisses verarbeitet.
Nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes werden ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i.d.R. 6 oder 10 Jahre, bei verschiedenen Datenkategorien wie beruflicher Altersvorsorge 30 Jahren und länger, gelöscht.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten sind insbesondere:

  1. 6 Abs. 1 lit a) auf Basis einer Einwilligung von Ihnen, wobei für einen Vertragsabschluss oder die Fortführung eines bestehenden Vertrages grundsätzlich keine erforderlich ist,
  2. 6 Abs. 1 lit.b) zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses,
  3. 6 Abs. 1 lit.c) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
  4. 6 Abs. 1 lit. f) zur Wahrung eines berechtigten Interesses

Unsere berechtigten Interessen liegen dabei z.B. in

  • der Durchführung elektronischer Zugangskontrollen,
  • der Optimierung der Personalplanung,
  • der Sicherstellung der Compliance mit Sicherheitsvorschriften, Auflagen, Industrie-Standards und vertraglichen Verpflichtungen,
  • der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche,
  • der Vermeidung einer Schädigung und/oder Haftung des Unternehmens durch entsprechende Maßnahmen.

 

Daten, die von Dritten erhoben werden

Über das ELSTAM-Verfahren erheben wir Daten zur Lohnabrechnung, die die Finanzverwaltung uns zur korrekten Abrechnung zur Verfügung stellt.
Dies bestrifft insbesonde die unten genannten Daten zur Lohnabrechnung.



Datenarten, die von uns verarbeitet werden

Verarbeitet werden folgende personenbezogene Daten:

  • Bewerberdaten; Name Geburtsdatum, Lebenslauf, Staatsangehörigkeit/Arbeitserlaubnis, etc. für das Auswahl-, Einstellungsverfahren, Ein- und Austrittsmanagement;
  • private Kontaktdaten; Adresse, Telefonnummer, Email (zum Zwecke der Kontaktaufnahme);
  • dienstliche Kontaktdaten; z.B. Telefonnummern, Email, Arbeitsort, Stellenbezeichnung, ggf. Foto;
  • Identifikations-/Zahlungsdaten; Personalausweisdaten, Geburtsort, Familienstand, Steueridentifikationsnummer, Krankenkassenmitgliedschaft, Lohnsteuerklasse, Freibeträge, Konfessionszugehörigkeit für Kirchensteuer, Kontonummer (zum Zwecke der Entgeltabrechnung und Erfüllung sozialversicherungsrechtliche, steuerrechtliche u.a. rechtliche Verpflichtungen);
  • Gesundheitsdaten, z.B. im Rahmen der Geahltsabrechnung, zur Abrechnung mit Krankenkassen bzw. Berufsgenossenschaften oder im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtungen als Arbeitgeber wie z.B. dem betrieblichen EIngliederungsmanagement oder der Pflichterfüllung im Schwerbehindertenschutz oder im Rahmen der betrieblichen Selbstkontrolle wie dem Arbeitsschutz oder betriebsärztliche Untersuchungen;
  • Zeiterfassungs- und Zutrittsdaten, Urlaubszeiten, Arbeitszeitkonten, ggf. Schichtpläne, Schließzeiten bzw. Zutrittsprotokolle, etc.;
  • Daten im Rahmnen des Personalscreenings (z.B. Polizeiliches Führungszeugnis, Zuverlässigkeitsprüfung (ZUP));
  • Daten zur Eignung und zur Leistungs-/Verhaltenskontrolle; Schulungs- und Weiterbildungsinformationen, Daten zum Zwecke der Messung der Zielerreichung, z.B. für variablen Vergütungsanteil;
  • sonstige Daten in der Personalverwaltung: Führerscheininhaberschaft, etwaige Gehaltspfändungen

Kategorien von Empfängern

  • Bankdienstleister, ggf. Dienstleister zur Berechnung der Pensionsrückstellungen
  • Dienstleister zur Abrechnung der Arbeitsentgelte (Steuerberater), Wirtschaftsprüfer
  • Kranken-, Sozial- und Unfall-Versicherungsträger sowie sonstige Versicherungsunternehmen
  • Behörden wie z.B. Finanzbehörden, Sozialkassen, Arbeitsagenturen, ggf. Sicherheits-, Gesundheits- und sonstige Behörden
  • Betriebsärztlicher Dienst
  • Gesellschaftsrechtlich verbundene Unternehmen (Konzernunternehmen) als gemeinsame Verantwortliche:
    die wesentlichen Inhalte der Regelung der Aufgaben in Bezug auf die Rechte Betroffener können unter angegebener Kontaktadresse erfragt werden,
    nach Art. 26 Abs. 3 DSGVO können diese Rechte jedoch von Betroffenen bei allen involvierten Unternehmen eingefordert werden.
  • Geschäftspartner und Kunden (dienstliche Kontaktdaten)

Wir verwenden die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nicht um Sie betreffende automatisierte Entscheidungen zu treffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Wie wir Ihre Daten verarbeiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok