Kontakt
1000 Zeichen verbleibend
0160-91237003 Weitere Informationen zur Nutzung
vom WhatsApp Support

 

Unser Obst & Gemüse-Team empfiehlt Ihnen in dieser Woche:


Food-Trend Zoodles

Dem schon lange anhaltenden Trend der kohlenhydratarmen Ernährung kommt die
neumodische Pasta sehr gelegen, denn Zoodles enthalten kaum Kohlenhydrate.

 


Wir empfehlen für Zoodles

25741 Rote Beete-Spaghetti - 1 kg
26582 Möhren-Spaghetti  - 1 kg
26456 Zucchini-Spaghetti - 1 kg

 

So bereiten Sie Ihre Zoodles zu:

Zoodles herzustellen ist wirklich nicht schwer. Sie benötigen lediglich einen Spiralschneider. Mit diesem lassen sich aus normalen Zucchini im Handumdrehen Zoodles herstellen. Wenn Sie einen zylinderförmigen Schneider verwenden, dann achten Sie darauf, dass die Zucchini keinen zu großen Durchmesser haben. Greifen Sie lieber zu kleineren Exemplaren, diese passen ohne Probleme in den Spiralschneider. Bei Gemüseschneidern, in die das Gemüse eingespannt wird, spielt die Größe der Zucchini keine Rolle.

Auch mit einem herkömmlichen Sparschäler lassen sich Zucchini in Pasta verwandeln. Vierteln Sie die Zucchini zunächst längs und schneiden Sie die Viertel anschließend mit dem Schäler in breite Streifen. So erinnern die Zoodles eher an breite Bandnudeln als an Spaghetti.

Eilige und Rohköstler können Zoodles roh essen und nur mit Sauce übergießen. Wer die Nudeln etwas weicher mag, der lässt sie entweder kurz in heißem Wasser ziehen oder kocht sie für eine Minute in Salzwasser. Die Zoodles nach dem Kochen oder Einweichen gut abtropfen lassen.

 

Wir wünschen guten Appetit!

WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.